Das frei zugängliche Open-Source-Instrument Nachhaltige Quartiere ist ein Hilfsmittel für die Planung, Realisierung und den Betrieb von Projekten nach Kriterien der Nachhaltigkeit. Es ist in enger Zusammenarbeit zwischen den Bundesämtern für Energie (BFE) und für Raumentwicklung (ARE), dem Kanton Waadt, der Stadt Lausanne und dem Schéma directeur de l'Ouest lausannois (SDOL) entstanden.

Nachhaltige Quartiere behandelt die Nachhaltigkeit im Quartierbereich als Querschnitts-Thema, indem es die verschiedenen Operationen in ihrem jeweiligen Lebenszyklus analysiert. Das nach der Norm SIA 112 «Leistungsmodell» strukturierte Programm ermöglicht es, wichtige Themenbereiche im richtigen Moment zu berücksichtigen.

Zur Unterstützung der Gemeinden, die nachhaltige Quartiere begleiten wollen, bieten das BFE und das ARE das Programm BFE/ARE «Nachhaltige Quartiere» an. Dieses Förderprogramm umfasst Massnahmen wie beispielsweise die fachliche Begleitung von Gemeinden, die Organisation eines Erfahrungsaustausches, damit das Tool möglichst bedürfnisgerecht angepasst werden kann, sowie die Ausbildung von Beratern und Beraterinnen für nachhaltige Quartiere. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nachhaltige-quartiere.ch.